Jump to content











Photo
- - - - -

Neues WB-Projekt für Windows XP (Alberich XP) - Tester gesucht!


  • Please log in to reply
88 replies to this topic

#26 pscEx

pscEx

    Platinum Member

  • Team Reboot
  • 12688 posts
  • Location:Korschenbroich, Germany
  • Interests:What somebody else cannot do.
  •  
    European Union

Posted 07 July 2009 - 08:57 PM

Leute!

Die letzen Posts veranlassen mich, auf mein Topic über 'cooperative scripts' hinzuweisen.
Ich hoffe, dass die Anregung hier im Gegensatz zu den LiveXP Projekt-Verantwortlichen richtig verstanden wird.

Peter

#27 sanbarrow

sanbarrow

    Silver Member

  • Developer
  • 788 posts
  • Location:Germany - Sauerland

Posted 07 July 2009 - 09:16 PM

Ich habe mich mal wegen der "normaliz.dll" umgesehen ...

Asche auf mein Haupt :lol: - ich hatte doch tatsaechlich ein nlite behandeltes ISO genommen ohne es zu merken ... grrr.

Ich habe dann mal ein sauberes genommen und auch einen bootfaehigen Build hinbekommen.
leider waren alle Program-ordner ausser 7zip und A2Free leer nach dem booten ...
Macht aber nichts - ich wuerde sowieso kein freund des verwendeten Layouts.

%profilesdir% und %programfiles% innerhalb des bootimages sind fuer meinen Geschmack ein absolutes no-go.
Da wuerde mir X: sofort voll laufen ... auch kann ich einem PE ohne msiexec nichts abgewinnen.

Alberich ist wahrswcheinlich als Rettungstool fuer Rechner mit viel RAM gedacht ... fuer einen Dauereinsatz scheint mir das Layout nicht geeignet.

Anyway - einen Versuch wars wert ;)

Ulli

#28 Loisi

Loisi

    Member

  • Members
  • 59 posts

Posted 08 July 2009 - 09:53 AM

Der Kern von Alberich basiert auf BartPE. Damit gilt für den Schritt 1, Erzeugen des Kerns, alles was auch für BartPE gelten würde. Lege im Projektverzeichnis ein Directory "Drivers\SCSIAdapter" an und kopiere die Treiberdateien der Acer-Software für den SATA-Adapter in dieses Verzeichnis. Wird beim Build BartPE aufgerufen, werden die Acer-Treiber eingebunden.

Damit sollte es auch mit dem Acer klappen.

Gruß,
Juergen

Juergen,
habe ich richtig verstanden, dass das Verzeichnis unter
Projects\Drivers\SCSIAdapter angelegt wird? der Treiber wird in diesem Fall nicht eingebunden. Ich habe den Treiber aber in das BartPe Verzeichnis zu den Treibern kopiert (Versuch) und danach noch einmal die ISO kompiliert. Hat aber nichts gebracht, beim Booten kommt nur der Cursor.
Alle meine BartPe CD's können aber richtig booten. Was ist bei Alberich anders?
Vielleicht liegt es garnicht am Acer Treiber sondern generell an aktiviertem
AHCI. Hat jemand mit dieser Einstellung booten können?

Loisi

#29 Alberich

Alberich

    Member

  • .script developer
  • 71 posts
  • Location:Germany
  •  
    Germany

Posted 08 July 2009 - 04:12 PM

Hi Loisi,

ich habe mich da unverständlich ausgedrückt. Das Treiber-Verzeichnis (Drivers\SCSIAdapter) für BartBE ist in dem Ordner anzulegen, in das die Alberich-Software installiert wurde, also in dem Verzeichnis in dem das Programm WinBuilder.exe liegt.

08.07.2009 17:14 <DIR> BartPE
08.07.2009 17:03 <DIR> Drivers <----
08.07.2009 17:05 <DIR> ISO
08.07.2009 17:09 <DIR> plugin
05.07.2009 14:52 <DIR> Projects
08.07.2009 17:10 <DIR> Temp
17.05.2009 23:01 865.792 WinBuilder.exe
...

Peter und Joshua haben noch wichtige Hinweise gegeben. Wenn eigene Treiber verwendet werden sollen, sollte das DriverPack ausgeschaltet sein, um ein Überschreiben der Dateien zu verhindern. Hier gilt, zumindest zur Zeit, entweder Driverpack oder eigene Treiber.

Soll ein bestehendes Build verwendet werden, ist das Masstorage-Plugin unter dem Verzeichnis "plugin" (Ordner Masstorage) zu entfernen.

Ob das Einbinden funktioniert hat kann man an dem PEBuilder-Log (Datei pebuilder.log) erkennen. Ich habe als Beispiel den SATA-Treiber Si3112 von SI eingebunden:

...
Verarbeite Treiber IDs
Veratrbeite OEM-file: E:\Eigene Dateien\jadams\Alberich XP Development\drivers\SCSIAdapter\Si3112\Si3112\TxtSetup.oem
SCSI Hardware-ID: Si3112_XP, Komponente: Silicon Image SiI 3x12 SATALink Controller for Windows XP/Server 2003
Hinzufügen von PnP-ID: PCI\VEN_1095&DEV_3112&SUBSYS_31121095
Hinzufügen von PnP-ID: PCI\VEN_1095&DEV_3112&SUBSYS_34238086
Hinzufügen von PnP-ID: PCI\VEN_1095&DEV_3112&SUBSYS_311215D9
Hinzufügen von PnP-ID: PCI\VEN_1095&DEV_3112&SUBSYS_B0021458
...

Noch ein Hinweis: Auf den Installations-CDs der Hersteller finden sich üblicherweise verschiedeneVarianten der (SATA-)Treiber. Es sind diejenigen Treiber(-Verzeichnisse) zu kopieren, in denen eine Datei mit dem Namen "TxtSetup.oem" zu finden ist:

08.07.2009 17:04 <DIR> .
08.07.2009 17:04 <DIR> ..
22.09.2003 13:10 414 DriverLanguageMap.xml
05.01.2000 09:05 57.344 HUADRV.DLL
11.09.2002 21:20 34.843 INSTALL.EXE
15.01.2004 20:02 245 KEY.INI
01.05.2003 19:59 16.348 README.TXT
15.01.2004 19:27 114.688 SetupSil.exe
22.09.2003 13:05 10.236 si3112.cat
15.09.2003 12:43 11.094 SI3112.INF
03.09.2003 14:45 55.144 Si3112.mpd
03.09.2003 14:45 55.144 Si3112.sys
29.04.2003 10:35 20.560 SiiSupp.vxd
30.07.2003 11:01 69.120 SilSupp.cpl
08.06.2003 19:56 10.112 SIWinAcc.sys
23.09.2003 14:00 2.714 TxtSetup.oem
14 Datei(en) 458.006 Bytes
2 Verzeichnis(se), 50.604.285.952 Bytes frei

Ich hoffe klappt's.

Gruß,
Juergen

#30 Alberich

Alberich

    Member

  • .script developer
  • 71 posts
  • Location:Germany
  •  
    Germany

Posted 08 July 2009 - 04:50 PM

Hallo Ulli

Dir kann ich versichern das alle konzeptionellen Überlegungen zu Alberich seinen Sinn haben. Eine vollständige Doku ist in Arbeit. Nur mit dieser Information kann man schnell herausbekommen, wie dieses Projekt "tickt". Die Doku wird bald zu Verfügung stehen. dann ist es viel leichter heraus zu bekommen, ob das Projekt zu den eigenen Wünschen passt.

Generell haben alle (WinBuilder-)Projekte die ich kenne ihre Daseinsberechtigung. Sie alle sehr unterschiedlich und wenden sich sehr speziell an ihren Anwenderkreis - zumindest so mein Eindruck. Jeder wird "sein" Projekt finden das den Ansprüchen genügt.
Doppelte Lottchen zu produzieren wäre auch sehr unsinnig.

Das "Layout" von Alberich ist wohl überlegt - also kein Zufall. Ziel-Medien für das "Rettungssystem" sind USB-Medien. Daher gibt es zwei völlig verschiedene Methoden ein PE zu bauen: InRAM und FromDISK. Bei der Methode InRAM ist es in der Tat so, das der Speicherplatz für "Eigene Dateien" durch die RAM-Disk begrenzt ist. Diese Methode funktioniert für alle Medien, egal ob RAM oder ROM.

Verwendet man jedoch die Methode FromDisk für wiederbeschreibbare Speicher, steht mit dem "Layout" von Alberich das komplette Medium als Speicherplatz zur Verfgügung. Bei meinem einfachen USB-Stick mehr als 3GB, bei meiner USB-Festplatte 150GB - das sollte reichen.

Ja, für Alberich wird eine gewisse Ausstattung an RAM erwartet. Ich habe nocheinmal nachgesehen was qualitativ hochwertiger Arbeitsspeicher für einfache PC kostet . ValueRAM von Kingston - war nie ein Schnäppchen - bekommt man als DDR2-RAM im 1GB-Riegel für 13,79€ im Versandhandel über das Internet. Das begeistert die Hersteller von Speicher kaum, uns Anwender sehr wohl.

Summasumarum: Lasst uns die Vielfalt erhalten (und pflegen), dann hat am die (Aus-)Wahl.

Gruß,
Juergen

#31 sanbarrow

sanbarrow

    Silver Member

  • Developer
  • 788 posts
  • Location:Germany - Sauerland

Posted 08 July 2009 - 05:09 PM

Hi Juergen

Daher gibt es zwei völlig verschiedene Methoden ein PE zu bauen: InRAM und FromDISK.


da gibt es noch viel mehr Varianten - meine derzeitige Lieblingsvariante fuer ein BartPE von USB benoetigt weder RAM fuer das Systemimage noch braucht es einen RAMdrive.
Aber wie du schon zu recht sagst - die Geschmaecker sind verschieden ...

Sorry - falls es sich so angehoert hat als wollte ich nur rum-meckern :lol:

Ulli

#32 pscEx

pscEx

    Platinum Member

  • Team Reboot
  • 12688 posts
  • Location:Korschenbroich, Germany
  • Interests:What somebody else cannot do.
  •  
    European Union

Posted 08 July 2009 - 05:14 PM

Juergen!

Eine sehr gute Aussage (Hätte logisch von mir sein können, weil es zu 9?% meine Einstellung darstellt, in der Formulierung bist Du mir weit überlegen!).

Lass mich mal aus meiner Geschichte erzählen:

In grauer Vorzeit suchte ich eine Möglichkeit, an ein defektes, unbootbares System heranzukommen.
Ich begann mit ModBoot, wechselte dann später zu BCD.

Das Ganze war mir aber entweder für den Benutzer zu 'Low Level' oder nicht hinreichend für meine (verrückten?) Ideen.

Folge: Ich wechselte zu Reatogo.

Hier stieß ich auch bald an die durch BartPE gesetzten Grenzen, und auf eine Anfrage, ob man da was verbessern könnte (Antwort 'No') gab es einen Post von einem gewissen Nuno Brito.

Folge: Ich wechselte zu OpenBuilder ...
Interne Folge: Zu WinBuilder ...
Interne Folge: Entwickler von WinBuilder ...

Nun zurück zum Thema:
  • WinBuilder ist das beste Werkzeug zur Erzeugung von 'Rettungs-Datenträgern'
  • Ich suche immer noch nach dem 'Idealen Rettungs-Datenträger' und hoffe, dass Alberich dem sehr nahe kommt.
Bleib am Ball, und viel Erfolg!

Peter

#33 Loisi

Loisi

    Member

  • Members
  • 59 posts

Posted 09 July 2009 - 04:07 PM

Hi Loisi,
Noch ein Hinweis: Auf den Installations-CDs der Hersteller finden sich üblicherweise verschiedeneVarianten der (SATA-)Treiber. Es sind diejenigen Treiber(-Verzeichnisse) zu kopieren, in denen eine Datei mit dem Namen "TxtSetup.oem" zu finden ist:

Ich hoffe klappt's.

Gruß,
Juergen


Juergen,
Treiber eingebunden.
Aus Log:
Hinzufügen der Datei: iaStor.sys
Hinzufügen der Datei: c:\PECompile\Alberich\drivers\SCASIAdapter\iaAHCI.inf
Verarbeite INF-file "c:\PECompile\Alberich\drivers\SCASIAdapter\iaStor.inf", Klasse "SCSIAdapter", Provider "Intel", version "04/15/2008"
Nicht unterstützes Gerät: SCSIAdapter
don't worry pebuilder will use: txtsetup.oem
Veratrbeite OEM-file: c:\PECompile\Alberich\drivers\SCASIAdapter\TXTSETUP.OEM
SCSI Hardware-ID: iaAHCI_ESB2, Komponente: Intel® ESB2 SATA AHCI Controller
Hinzufügen der Datei: \iaStor.sys
SCSI Hardware-ID: iaAHCI_ICH7RDH, Komponente: Intel® ICH7R/DH SATA AHCI Controller
SCSI Hardware-ID: iaAHCI_ICH7MMDH, Komponente: Intel® ICH7M/MDH SATA AHCI Controller
SCSI Hardware-ID: iaAHCI_ICH8RDHDO, Komponente: Intel® ICH8R/DH/DO SATA AHCI Controller
SCSI Hardware-ID: iaAHCI_ICH8MEM, Komponente: Intel® ICH8M-E/M SATA AHCI Controller
SCSI Hardware-ID: iaAHCI_ICH9RDODH, Komponente: Intel® ICH9R/DO/DH SATA AHCI Controller
SCSI Hardware-ID: iaAHCI_ICH9MEM, Komponente: Intel® ICH9M-E/M SATA AHCI Controller
SCSI Hardware-ID: iaAHCI_ICH10R, Komponente: Intel® ICH10R SATA AHCI Controller
SCSI Hardware-ID: iaStor_ESB2, Komponente: Intel® ESB2 SATA RAID Controller
SCSI Hardware-ID: iaStor_ICH7RDH, Komponente: Intel® ICH7R/DH SATA RAID Controller
SCSI Hardware-ID: iaStor_ICH7MDH, Komponente: Intel® ICH7MDH SATA RAID Controller
SCSI Hardware-ID: iaStor_ICH8RICH9RICH10R, Komponente: Intel® ICH8R/ICH9R/ICH10R SATA RAID Controller
SCSI Hardware-ID: iaStor_ICH8MEICH9ME, Komponente: Intel® ICH8M-E/ICH9M-E SATA RAID Controller

aber leider ohne Erfolg. Es sollte doch zumindest der splashscreen mit
der Startauswahl kommen. Liegt es vielleicht am GRUB? Bei den BartPE's oder bei BCDW Boot ist der initial Bootvorgang offenbar komplett anders und wird problemlos eingeleitet. Werden zu diesem frühen Zeitpunkt schon Treiber geladen?
Vielleicht findet sich noch eine Lösung.

Loisi

#34 Joshua

Joshua

    Silver Member

  • Advanced user
  • 526 posts
  • Location:Germany
  • Interests:Computer, Bikes, and many others
  •  
    Germany

Posted 09 July 2009 - 05:14 PM

aber leider ohne Erfolg.

Hast Du meinen Post 25 gelesen, und beachtet ???

Joshua

#35 Alberich

Alberich

    Member

  • .script developer
  • 71 posts
  • Location:Germany
  •  
    Germany

Posted 10 July 2009 - 06:08 AM

Hi Peter, Loisi

@Peter: Danke für Deine moralische Unterstützung. Ein aufmunterndes Wort aus der Experten-Riege tut gut.

Dolle Gescheichte - Deine Odysee. Manchmal ist der Weg das Ziel. Bei technischen Dingen sehe ich diese Dao als Entwicklung nach vorn. Als notwendigen Schritt in die richtige Richtung, nicht als Motto für Orientierungslosikeit und unklare Ziele.

Ich stimme Dir voll und ganz zu: WinBuilder ist das Werkzeug und bringt die notwendige Performance für "den Weg". Danke für Dein Engagement und alle Aktiven die WinBuilder auf den Weg zu bringen.

@ Loisi: Die Lösungsansätze waren vielleicht zu schnell geschossen. Du sagst, das schon der Splash-Screen von Grub4DOS nicht startet. Dann geht schon der Bootvorgang bzw. der Bootloader auf die Bretter.Ein "sehr frühes Problem" das in der Tat eher mit dem Bootloader oder dem AHCI-BIOS des PC/Laptop zu tun hat als mit den Treiber für das/die HBA des Betriebssystems Windows.

Ich hatte BCDW gegen Grub4DOS ersetzt um einen Bootloader anzubieten, der aktiv in der Entwicklung ist - um im Bild zu bleiben: Ein aktiver Wegbegleiter. Hier wird wohl wieder ein Stück Weg zu gehen sein. Ich werde mir die Geschichte näher ansehen. Nach einem ersten Test mit einem IBM/Lenovo Thinkpad T61 sehe ich das Problem im AHCI-Modus nicht.

Trotzallem besten Dank für Deine Forschungsergebnisse - wir werden sehen.

Gruß,
Juergen

#36 Loisi

Loisi

    Member

  • Members
  • 59 posts

Posted 10 July 2009 - 03:00 PM

Hast Du meinen Post 25 gelesen, und beachtet ???

Joshua


Joshua,
beim compile Massenspeicher-Adapter ausgeschaltet.Kein Erfolg.

Loisi

#37 Joshua

Joshua

    Silver Member

  • Advanced user
  • 526 posts
  • Location:Germany
  • Interests:Computer, Bikes, and many others
  •  
    Germany

Posted 10 July 2009 - 03:13 PM

beim compile Massenspeicher-Adapter ausgeschaltet.Kein Erfolg.

Dann hast Du wahrscheinlich nicht die richtigen Treiber, oder etwas anderes geht beim bauen daneben?
Habe eben erfahren, das es bald ein neues BTS-Treiber Packet gibt.
Also noch etwas warten, oder das win7pe Projekt nehmen, da hast Du eine viel bessere Treiberunterstützung!
Bei mir läuft damit bisher jede Hardware! :lol:

Joshua

#38 Alberich

Alberich

    Member

  • .script developer
  • 71 posts
  • Location:Germany
  •  
    Germany

Posted 10 July 2009 - 05:55 PM

Hallo Loisi,

um nicht in die falsche Richtung zulaufen nocheinmal die Frage nach dem Zeitpunkt des "Hung". Ich habe verstanden das schon der Splash-Screen von Grub4DOS nicht kommt, also schon der Bootloader "hängt" ist das richtig?

Fall ja ist die Suche nach besseren, soll heißen aktuelleren Treibern, müßig da das Betriebssystem noch gar keine Rolle spielt.

Gruß,
Juergen

#39 Loisi

Loisi

    Member

  • Members
  • 59 posts

Posted 11 July 2009 - 07:19 AM

Hallo Loisi,

um nicht in die falsche Richtung zulaufen nocheinmal die Frage nach dem Zeitpunkt des "Hung". Ich habe verstanden das schon der Splash-Screen von Grub4DOS nicht kommt, also schon der Bootloader "hängt" ist das richtig?

Fall ja ist die Suche nach besseren, soll heißen aktuelleren Treibern, müßig da das Betriebssystem noch gar keine Rolle spielt.

Gruß,
Juergen

Juergen,
Du hast mich richtig verstanden. Es hängt bereits der Bootloader.
Gruss
Loisi

#40 pscEx

pscEx

    Platinum Member

  • Team Reboot
  • 12688 posts
  • Location:Korschenbroich, Germany
  • Interests:What somebody else cannot do.
  •  
    European Union

Posted 11 July 2009 - 12:39 PM

Juergen!

Es gibt da eine Schwierigkeit mit DriverImportPE.

Schau mal hier nach.

Wenn Du nicht das Original-Script einbauen und eine eigene modifizierte version benutzen willst, empfehle ich, hier auf das Makro ganz zu verzichten, und in den Kommandos statt
%HKLM%
zu schreiben:
RegWrite,HKLM

Peter

#41 Alberich

Alberich

    Member

  • .script developer
  • 71 posts
  • Location:Germany
  •  
    Germany

Posted 11 July 2009 - 05:03 PM

Hi Peter,

danke für den Hinweis. Ich dachte ich hätte alle Makros in der alten Schreibweise entfernt. Hab auf Deinen Hinweise noch welche gefunden und entfernt.

Wenn ich mich richtig entsinne war das Original-Skript ein PlugIn für PEBuilder das ich konvertiert und ein wenig angepasst habe. Die Makros stammen wohl vom Konvertieren, da ich eigentlich kaum Makros verwende.

Danke nochmal für den Tipp,
Gruß Juergen

#42 pscEx

pscEx

    Platinum Member

  • Team Reboot
  • 12688 posts
  • Location:Korschenbroich, Germany
  • Interests:What somebody else cannot do.
  •  
    European Union

Posted 12 July 2009 - 01:19 PM

I made a test with XP SP3 German as source.

Good news:
The PE booted in VirtualBox and looked well.
Of course I did not try all apps.
I tested IExplorer and got Alberich's home page.

Bad news: The [FindTmpDrive] function is very dangerous.
I have an IOmega network drive Z: fror backup etc.
And the FindTmpDrive found Z: as free ...
And I had to do some repairs ...

The WinBuilder function System,GetFreeDrive brings (correctly) Y:

So in 1-CD.Script I changed
//Run,%Library%,FindTmpDrive

   System,GETFREEDRIVE,%TmpDrv%

Another:
FileCopy,&#34;%BaseDir%\Licenses*.txt&#34;,&#34;%TargetDir%\%WorkDir%\%ProgramDir%&#34;
Caused an recursive entry, until the max path is reached.

Tut mir leid, ich merke gerade, dass ich hier auch die Umgangssprache missachte. Aber ich möchte jetz nicht mehr alles neu schreiben.
Zum Rekursiv:
Attached File  recurs.gif   20.69KB   16 downloads

Und noch was: In NetRas.Script fehlt ein Anführungszeichen am Schluss (Wird auch erst seit 077 RC2 angemeckert, vorher einfach nicht ausgeführt.
Expand,&#34;%SourceDir%\I386\SERIALUI.DL_&#34;,&#34;%TargetDir%\i386\system32


Peter

#43 pscEx

pscEx

    Platinum Member

  • Team Reboot
  • 12688 posts
  • Location:Korschenbroich, Germany
  • Interests:What somebody else cannot do.
  •  
    European Union

Posted 12 July 2009 - 03:18 PM

Juergen, Noch'n Gedicht:

In PerfLib.Script schreibst Du etliche binäre Registry Einträge.

Aber mit 0x2 statt mit 0x3.
Das Resultat wird dementsprecend z.B.
Posted Image RegWrite - Type: [0x2] Section [HKLM\WB-System\ControlSet001\Services\Eventlog\Application\Perflib] Key [EventMessageFile]: 25
Posted Image RegWrite ! Overwrote existing key "%SystemRoot%\System32\prflbmsg.dll" with different data

Peter

#44 Alberich

Alberich

    Member

  • .script developer
  • 71 posts
  • Location:Germany
  •  
    Germany

Posted 13 July 2009 - 11:03 AM

Hallo Peter,

vielen dank für die Code-Inspektion. Habe nocheinmal alle Skripte mit dem RC1 von WinBuilder getestet, auf Deine Hinweise die Skripte korrigiert und noch einmal ein paar andere "faule Stellen" beseitigt.

Hoffentlich war der Alberich nicht allzu zestörerisch auf dem Netzlaufwerk!

Danke und Gruß,
Juergen

#45 Loisi

Loisi

    Member

  • Members
  • 59 posts

Posted 13 July 2009 - 12:28 PM

Juergen,
eine Bitte. Ich finde keinen Hinweis, wie z.B. ein Key für ein Programm in die Registry geschrieben werden kann. Kannst Du mir helfen?

Gruss Loisi

#46 pscEx

pscEx

    Platinum Member

  • Team Reboot
  • 12688 posts
  • Location:Korschenbroich, Germany
  • Interests:What somebody else cannot do.
  •  
    European Union

Posted 13 July 2009 - 01:46 PM

Juergen, Noch'n Gedicht:

In PerfLib.Script schreibst Du etliche binäre Registry Einträge.

Aber mit 0x2 statt mit 0x3.
Das Resultat wird dementsprecend z.B.
Posted Image RegWrite - Type: [0x2] Section [HKLM\WB-System\ControlSet001\Services\Eventlog\Application\Perflib] Key [EventMessageFile]: 25
Posted Image RegWrite ! Overwrote existing key "%SystemRoot%\System32\prflbmsg.dll" with different data

Peter

Juergen, reiss mir jetzt bitte nicht den Kopf ab :lol:
0x2 ist richtig, aber da es sich hier um Unicode handelt, ist er binär dargestellt.

Das kann WinBuilder noch nicht. Wegen geringer Unicode-Verträglichkeit von Delphi wird die Implementation wohl auch noch auf sich warten lassen.

Derzeit sehe ich nur ein workaround:

Schreibe eine *.reg mit etwa:
Windows Registry Editor Version 5.00



&#91;HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Eventlog\Application\Perflib&#93;

&#34;EventMessageFile&#34;=hex&#40;2&#41;&#58;25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,\

  00,6f,00,74,00,25,00,5c,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,\

  5c,00,70,00,72,00,66,00,6c,00,62,00,6d,00,73,00,67,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,\

  00,00,00
Und benutze die WinBuilder RegImport Funktion.

Sorry!

Peter

EDIT: Ich hab da so eine Idee mit 'RegSetValueEx'.
Warte bitte noch einen Tag, bis Du das Workaround zu bauen beginnst!

#47 Alberich

Alberich

    Member

  • .script developer
  • 71 posts
  • Location:Germany
  •  
    Germany

Posted 13 July 2009 - 06:02 PM

Hi Peter,

keine Ursache. Ich bin nur sehr daran interessiert dass der Kern vom Alberich wie die Skript-Syntax weitgehend frei von Fehlern ist. Daher auch mein schnelles Hinterhaken.

Die Funktionen der PerfLib haben eigemtlich immer funktioniert, trotz der falschen Schlüssel. SpeedFan und Co. brauchen die Performace-Counter zur Darstellung von CPU-Load usw. Habe da nie einen Fehler in der Funktion der Programme gesehen.

Gut zu Wissen um diese spezielle Geschichte. Ich denke ich nehme zunächst "REG ADD":

Konsolenregistrierungsprogramm für Windows - Version 3.0
Copyright © Microsoft Corp. 1981-2001. Alle Rechte vorbehalten

REG ADD Schlüssel [/v Wert | /ve] [/t Typ] [/s Trennzeichen] [/d Daten] [/f]

um diesen Sonderfall zu lösen.

Gruß,
Juergen

#48 pscEx

pscEx

    Platinum Member

  • Team Reboot
  • 12688 posts
  • Location:Korschenbroich, Germany
  • Interests:What somebody else cannot do.
  •  
    European Union

Posted 13 July 2009 - 06:54 PM

Ich bin nur sehr daran interessiert dass der Kern vom Alberich wie die Skript-Syntax weitgehend frei von Fehlern ist.

:lol:
Lass mich meine Version darstellen:

Ich bin nur sehr daran interessiert dass der Kern vom Alberich wie die Skript-Syntax weitgehend 100% frei von WinBuilder verursachten Fehlern ist.

Im RC2 wird im übrigen 'Deine' script-Zeile verstanden werden.

added - RegWrite 0x2 parameter accepted as hex number list


Peter

#49 Alberich

Alberich

    Member

  • .script developer
  • 71 posts
  • Location:Germany
  •  
    Germany

Posted 13 July 2009 - 07:10 PM

Hi Loisi,

schön zu sehen das Du Dich auch für die Programmierung interessierst.

Deine Frage

eine Bitte. Ich finde keinen Hinweis, wie z.B. ein Key für ein Programm in die Registry geschrieben werden kann. Kannst Du mir helfen?

ist sehr allgemein und kann so nicht beantwortet werden. Im Bereich der Tutorials sollte sich einiges finden. Stelle die Frage dort und geben genauer an, in welchem Zusammenhang Du die Registrierung manipulieren möchtest.

EDIT PSC: Lies bei Tutorials, aber stelle die Frage im Hauptforum bei Support.
Wenn Dir Englisch nicht so liegt, beginne einen neuen Thread hier im Deutschen Forum mit Deiner Frage.

In Zusammenhang mit WinBuilder ist dies wesentlicher Teil des "Geschäfts". Hinweise sollte es in den Programmen zu Hauf geben. Wenn es um Fragen zur Winbuilder Syntax geht, lies zunächst das Manual hier.

Auch gehören Fragen zu Themen dieser Art nicht in diesen Thread. Geht es um konkrete Probleme mit dem Projekt Alberich ist man hier richtig. Alles andere bitte an ein entsprechendes Thema im Forum adressieren. Danke.

Gruß,
Juergen

#50 Alberich

Alberich

    Member

  • .script developer
  • 71 posts
  • Location:Germany
  •  
    Germany

Posted 13 July 2009 - 07:15 PM

Hi Peter,

Du bist ja ein 100%iger!

Gibt es schon eine zeitliche Vorstellung, wann der RC2 von Winbuilder freigegeben wird?

Juergen




0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users