Jump to content











Photo
- - - - -

vhd erstellen mit VBox, und warum dann ...


  • Please log in to reply
5 replies to this topic

#1 Blackcrack

Blackcrack

    Frequent Member

  • Advanced user
  • 321 posts
  •  
    Germany

Posted 07 February 2013 - 04:46 AM

Hy Leute,

 

es ist ja möglich, mit vitrualbox eine vhd zu erstellen und danach

irgend wo anders zu benutzen.. und warum gibt es dann kein

XBoot oder Rufus für um da  ein Grub zu benutzen um

dieses dann zu benutzen um dann die vhd zu booten

auf usb oder USB-hdd ??

 

wäre doch ne idee, oder ?

 

So hätte man ein bootbaren usbstick, mit installiertem Windows XP oder so..

 

Könnte nicht ein programmierer sich mal an so ein programm heranwagen,

das Grub auf einen usb-stick baut, und da dann einträge erstellt,

die dann zwei, drei oder mehr Systeme auf vhd - images booten könnte,

denn so könnte man verschiedene linux'e oder Win32 auf einen stick bauen

ohne das man auf PE abhängig zu sein, sondern dann sogar immer wieder 

das Windows mit neueren Programme zu versehen und wenn man das nicht

wieder braucht, es dann möglich ist, div. Programme wieder deinstallieren zu können.

Oder Programme wie Partitionsprogramme oder ähnliches, immer wieder updaten zu können.

 

So könnte man auf PE mist verzichten und man könnte benutzen was

man lust drauf hat oder wo was vielleicht noch mehr möglich

sein könnte und so weiter.. und jeder Techniker könnte seinen Stick,

bez. Betriebsystem immer der Zeit ensprechend anpassen oder schnell mal

wieder ne frische installation mit Virtualbox auf einer VHD machen

und dann diese vhd dann ganz einfach wieder auf einen eingerichteten

Stick oder platte copieren.. der dann von einem Grub-VHD-Copierer ,

ähnlich wie rufus oder xboot vorbereitet wurde ..

 

Überlegt mal, Ihr hättet 2-3 USB-Sticks am Schlüsselbund mit eurem

eingerichtetem System, wie Ihr es wollt.

Updatebar, und veränderbar, wie auf ner richtigen Festplatte,

nur statt starr wie in PE, Ein normales System.

 

Ubuntu, Openmandriva, Redhat auf einem Stick

WinXP, Dos, Win7 auf einem anderen Stick

 

Startbar über Grub oder auf dem usb-stick liegende vhd-vm.exe und eine vhd-vm.bin

 

[vhd-vm startet, sucht auf dem eigenem platz nach den vhd-images,

presentiert ein kleines fenster, welches ermöglicht, die vhd zu starten

mit dem darüber angegebene Optionen,

wie : Host-cdrom-zugriff oder iso /

 Host-USB-zugriff&LPT1-Zugriff /

 Netzwerkzugriff /

 Festplattenzugriff /

(wieviel Speicher der VM benuzendarf)] ]

 

Das heist, Ihr habt überall, entweder bei laufedem System die Möglichkeit

Euer System in einer VM zu starten oder als Hardware/Softwarerestore sowie

euer eigenes Arbeitssystem.

 

Sollte es mal tablets geben geben, die x86 oder x86_64 unterstützen... diese dann damit booten,

arbeiten, wieder aus machen und den stick spurlos abziehen.

 

auch mit ARM-Systemen währe das vorstellbar Reactos ist im kommen, dann verschiedene Linux'e

 

So könnte man sich ein Häckersystem zusammenbasteln, das man auf seinem USB-Stick hat,

hier spreche ich die Whitehat's und Admins an (klar das es Ying und Yang gibt).

Mit Grub-VHD / VHD-VM währe es möglich, sein System immer dabei zu haben

und vortwäred zu verändern, wie und was man braucht.

Heut haben wir schliesslich 8-32Gig USB-Sticks

 

Hätte vielleicht jemand lust dazu sowas zu basteln ?

 

und 2rd, hätte jemand vielleicht lust dazu, das in's englishe forum zu übersetzen..

Wäre nett, wenn er das bitte macht :D

 

liebe Grüße

Blacky


Edited by Blackcrack, 07 February 2013 - 04:50 AM.


#2 NetFanTom

NetFanTom

    Frequent Member

  • .script developer
  • 117 posts
  •  
    Germany

Posted 07 February 2013 - 10:01 AM

Tja, Windows 7 Home Edition x64 z.B. stellt fest, dass man in der realen Hardware von VHD

bootet und sagt "Geht nicht" mit Fehlermeldung und Abbruch.

 

Ich denke mal bei XP ist das ähnlich.

 

Win7 ultimate, glaube ich, lässt sich z.B. von VHD real booten.

 

Gruß



#3 Blackcrack

Blackcrack

    Frequent Member

  • Advanced user
  • 321 posts
  •  
    Germany

Posted 07 February 2013 - 10:11 AM

Hy NetFanTom :D

 

bei XP sollte man das mal ausprobieren.. und unter umständen, daß man bei XP

vielleicht eine vhd.inf creiert, daß das richtig eingebunden wird, das dürfte vielleicht reichen.

 

von wegen Win7Pro .. also ich arbeite nicht mit Home, brauch schon ne gescheite version ;)

Wer sich ne abgespeckte Home kauft, iss selber schuld ..urgs *g*

 

und von wegen linux, da sollte das alle mal passen..

 

liebe Grüße

Blacky



#4 NetFanTom

NetFanTom

    Frequent Member

  • .script developer
  • 117 posts
  •  
    Germany

Posted 07 February 2013 - 10:29 AM

Hab gerade umgestellt auf Win 8 Pro

 

Lässt sich auch von VHD booten und Hyper-V ist absolut

klasse, WinXP, alle Win7's und W20XX Server laufen

astrein in Hyper-V.

 

Gruß



#5 Blackcrack

Blackcrack

    Frequent Member

  • Advanced user
  • 321 posts
  •  
    Germany

Posted 07 February 2013 - 11:55 AM

Hyper-V .. Hyper -Virtualmashin ?

 

also ich red hier von ner usb-möglichkeit, bei der man über grub ne VHD bootet

und nichts mit Hyper-V ... aber sorry, was ist das überhaupt, weil überall hab

ich auch nich meine augen und weis auch nich alles :)

 

also, wenn Du sowas zusammenbauen möchtest (vielleicht mit qemu), würd mich das freuen,

 

 

liebe Grüße

Blacky


Edited by Blackcrack, 07 February 2013 - 11:59 AM.


#6 Blackcrack

Blackcrack

    Frequent Member

  • Advanced user
  • 321 posts
  •  
    Germany

Posted 11 February 2013 - 04:27 PM

hab da jetzt nachgelesen. ich denk mir, wenn man vielleicht eine treiberdatei für WinXP

auf inf-basis erstellen würde, daß die vhd-festplatte erkannt werden würde,

dürfte das vielleicht was mit WinXP werden..

 

liebe Grüße

Blacky


Edited by Blackcrack, 11 February 2013 - 04:27 PM.





0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users